Sie sind hier

 

Reitsportverein Fröhnerhof

Vielseitigkeitsgeschichte seit mehr als 20 Jahren

 

Als Traditionsverein in Sachen „Vielseitigkeit“ hat er sich vornehmlich den klassischen Disziplinen des Reitsports verschrieben. Dabei kommt ein intensives geselliges Vereinsleben nicht zu kurz.

Mit dieser Website wollen wir Kontakt zu allen Pferdefreunden, insbesondere natürlich den Vielseitigkeitsreitern, pflegen.

Wir freuen uns über jeden, der mit uns in Verbindung tritt.

 

 

 

 

 

Ein Pferd ohne Reiter ist immer ein Pferd.
Ein Reiter ohne Pferd nur ein Mensch.

Stanislaw Jerzy Lec

 

 

Vielseitigkeit – die Triathleten

Dressur. Springen. Geländeritt.

 

Um in der Vielseitigkeit zu bestehen, müssen die Mehrkämpfer des Pferdsports sowohl auf dem Viereck, als auch im Cross und im Parcours ihr Handwerk beherrschen. Die Basis des Erfolgs jedoch ist das gegenseitige Vertrauen zwischen Reiter und Pferd.

Bis heute wird die Vielseitigkeit auch als die „Krone der Reiterei“ bezeichnet. Aus den militärischen Geländeritten, wie sie um die Jahrhundertwende populär waren, entwickelten sich allmählich Querfeldeinprüfungen und wurden später zu Vielseitigkeitsprüfungen mit Dressur, Geländeritt und Springen. Die Disziplin Vielseitigkeit ist seit 1912 olympisch. Stand zunächst die Ausdauerleistung stark im Vordergrund, besteht die Disziplin seit Wegfall von Rennbahn und Wegestrecken aus drei gleichwertigen Teilprüfungen. Die offizielle internationale Bezeichnung für die Vielseitigkeit ist „Consours complet“ (CC), im britischen Sprachraum wird die Disziplin als „Eventing“ bezeichnet.

Die Dressur wird einzeln geritten und ist stets der Auftakt einer Vielseitigkeitsprüfung. Traditionell ist die zweite Teilprüfung der Geländeritt über eine mit Naturhindernissen verschiedener Art ausgestattete Querfeldeinstrecke (Q-Strecke, Cross Country Course). Der Geländeritt ist in einer vorgegebenen Zeit zu absolvieren, das Überschreiten dieses wird mit Strafpunkten geahndet. Das Parcoursspringen, dem in der Regel eine Verfassungsprüfung vorangeht, entspricht den Regeln der Spezialdisziplin Springen. Sieger ist am Ende das Teilnehmerpaar mit der geringsten Strafpunktzahl.

Anlage & Reitmöglichkeiten

 

Der Reitsportverein Fröhnerhof ist Gast auf der Pferdesportanlage Labes.

Die Reitanlage befindet sich auf dem Fröhnerhof, einem Ortsteil von Mehlingen mit tollem Ausreitgelände in unmittelbarer Nähe zur Mehlinger Heide.
Zur Reitanlage gehören eine Reithalle, Springplatz, Dressurplatz mit 20 x 60 Meter Dressurviereck, Longierplatz, Trainingsgelände mit einer Vielzahl von Geländehindernissen

Für Lehrgangsteilnehmer steht eine Anzahl von Gästeboxen zur Verfügung.

Anfahrt:

Aus Richtung Mainz
Über die A 63 bis Abfahrt Mehlingen, dann Richtung Mehlingen, an Mehlingen vorbei zum Fröhnerhof

Aus Richtung Mannheim/Saarbrücken
A 6 bis Abfahrt Kaiserslautern Ost/Mehlingen, dann Richtung Mehlingen. Der Fröhnerhof befindet sich kurz vor Mehlingen

Auf dem Fröhnerhof der Beschilderung „Pferdesportanlage“ folgen


Für Navi:

Mehlingen, Fröhnerhof 20

Unser Team

Trainer & Ausbilder

Unseren Mitgliedern steht ein kompetentes Team erfahrener und bestens ausgebildeter Trainer zur Seite.

Der Reitsportverein selbst hat keine Schulpferde. Unser Ausbildungs- und Trainingsangebot richtet sich deshalb (in der Regel) an Reiter mit eigenem Pferd.
Interessierte ohne eigenes Pferd können sich gerne bei uns melden. Gelegentlich können „Privatpferde“ in Form von Reitbeteiligungen etc. vermittelt werden.

Peter Steiger

Pferdewirtschaftsmeister, Träger des Goldenen Reitabzeichens, Parcourschef bis einschließlich Klasse S, Stützpunkttrainer Springen und Vielseitigkeit

Matthias Schneider

Pferdewirtschaftsmeister, selbst erfolgreicher Reiter bei nationalen und internationalen Dressur- und Springprüfungen,  lizenzierter Trainer A

Wolfgang Mengers

Pferdewirtschaftsmeister, Diplomsportlehrer und selbst erfolgreicher Reiter bei Deutschen- und Europameisterschaften bis hin zur Teilnahme an Olympischen Spielen in der Vielseitigkeit, Landestrainer Vielseitigkeit

Andreas Schmitt

Pferdewirtschaftsmeister, Bereiter FN, mehrfacher Verbands- und Landesmeister Vielseitigkeit, ehemaliger Verbands- und Landestrainer Vielseitigkeit, Gründungsvater der IGV-Rheinland-Pfalz-Saar.e.V. 

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

 

13./14. Februar 2016

 

Hallen-Vielseitigkeitslehrgang mit Landestrainer Wolfgang Mengers im Pferdezentrum in Standenbühl

„Dressur und Springen“ (feste Hindernisse)

Kosten: 100€/Pferd; Mitglieder des RSV Fröhnerhof zahlen 85€/Pferd

Lehrgangsboxen stehen in begrenztem Umfang zur Verfügung

Download „Lehrgangsanmeldung“

 

Regelmäßige Veranstaltungen

 

Vierzehntägig donnerstags,
17.00 – 20.00 Uhr

  Springtraining mit Matthias Schneider